DS14112236

denlfr

Bürgerinformationen

Hier finden Sie Wissenswertes aus verschiedenen Themenbereichen. Schauen Sie sich einfach mal um und nutzen Sie die aktiven Verlinkungen für weiterführende Informationen. Gerne können Sie sich auch bei uns in der KlimaWerkStadt melden.

Energieeffizienz in den eigenen vier Wönden - Vortrag in der VHS

In den Zeiten steigender Energiekosten wird die Nachfrage nach Einsparpotenzialen sowie der Ausbau von erneuerbaren Energien wie PV-Anlagen, Wärmepumpen und Elektromobilität immer stärker. Viele Interessierte stehen dabei vor den Fragen: „Was kann ich tun, um meinen Verbrauch zu senken?“, „Kann ich erneuerbare Energien in meinem Bestandsbau einsetzen?“, „Was sind Vor- und Nachteile?“ und „Was lohnt sich für meine Bedürfnisse?“. In diesem Vortrag werden die Möglichkeiten und Grenzen der Technologien und dessen Installation aufgezeigt. Neben der Energieeinsparung gibt es in einigen Bereichen auch interessante Fördermöglichkeiten, welche im Rahmen dieses Vortrags ebenfalls erläutert werden. Neben den investiven Maßnahmen wird Bezug zu möglichen kostengünstigen Einstellmöglichkeiten in den eigenen vier Wänden genommen.

Der Vortrag findet am 29. September 2022 um 19 Uhr statt. Eine Anmeldung kann über die Homepage der VHS Meppen oder die KlimaWerkStadt Haselünne erfolgen.

Optimierung von Heizungsanlagen - Tipps & Tricks zur Gaseinsparung

Am 23. Juni 2022 hat der Wirtschaftsminister Habeck die Alarmstufe im Notfallplan Gas ausgerufen. Im Rahmen dieser Maßnahme hat er die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, ihrerseits Möglichkeiten zur Einsparung von Gas zu prüfen und auch umzusetzen, um mögliche Engpässe im Winter zu vermeiden. Die Gaspreise sind im letzten Jahr so stark gestiegen, wie in den letzten zehn Jahren nicht mehr. Weiterhin ist erwiesen, dass eine Reduzierung der Raumtemperatur um einen Grad eine Energieeinsparung von sechs Prozent zur Folge hat.

Aus diesem Grund möchte die KlimaWerkStadt Haselünne den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Haselünne Tipps & Tricks zum Einsparen von Gas an die Hand geben. Bei Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der KlimaWerkStadt Haselünne gerne zur Verfügung.

Wartung der Heizungsanlage durchführen lassen

Das Reinigen und Instandhalten der Heizungsanlage durch ein Fachunternehmen sorgen dafür, dass die Wärmeerzeugung und -übertragung mit minimalen Verlusten erfolgt. Durch die Reduzierung der technischen Verluste verringert sich automatisch der Gasverbrauch. Beauftragen Sie für die Wartung ein Fachunternehmen Ihrer Wahl.

Einstellen der Heizung

Wie oft haben Sie Ihre Heizung schon eingestellt? Fakt ist: Einstellungen an der Heizung werden oft nicht mehr verändert. Im Extremfall befindet sich die Steuerung sogar noch in der Werkseinstellung bei Auslieferung und wurde nie auf das jeweilige Gebäude angepasst! Wenn Sie die Heizungsanlage richtig einstellen, können Sie 10 bis 15 Prozent Energie einsparen.

Am meisten sparen können Sie durch eine auf Sie zugeschnittene Zeitsteuerung. In den meisten Fällen können Sie sogenannte Absenkungszeiten programmieren. Zum Beispiel in der Nacht oder am Tag, wenn Sie arbeiten. Mit einem Wochenprogramm können Sie sich Ihr persönliches Heizprofil zusammenstellen.

Im Sommer können Sie die Heizungsanlage allerdings komplett abschalten oder auf einen reinen Warmwasserbetrieb für Ihr warmes Wasser umstellen.

Etwas komplizierter ist es, die Vorlauftemperatur richtig einzustellen. Diese sollte mittels der Heizkurve so niedrig wie möglich eingestellt werden. Die Heizkurve einer Heizung sagt aus, bei welcher Außentemperatur das Wasser im Heizkreis auf welche Temperatur erhitzt wird. Oft ist dieser Parameter nicht optimal eingestellt. Bei vielen Heizungen ist die Heizkurve höher eingestellt, als es sein müsste. Idealerweise wird die Temperatur so niedrig ausgewählt, dass der Raum bei voll geöffneten Thermostatventilen noch ausreichend warm wird. Wie Sie die Heizkurve einstellen, ist in der Betriebsanleitung Ihrer Heizung nachzulesen. Falls Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich bei der Heizungswartung die Einstellung der Heizkurve vom Fachinstallateur erklären.

Richtig lüften, richtig heizen

Um ein unnötiges Auskühlen der Räume zu verhindern, ist im Winter das Stoßlüften zu empfehlen. Lüften Sie die Räume maximal für fünf Minuten bei weit geöffneten Fenstern. Drehen Sie dabei die Heizkörper herunter. Nach den fünf Minuten schließen Sie die Fenster und stellen die Thermostate am besten auf „3“ um eine Raumtemperatur von 20°C zu halten. Auch kann ein elektronisches Thermostat dabei helfen, dass die eingestellte Temperatur gehalten wird. Ein elektronisches Thermostat kann die Nachtabsenkung für die Räume abbilden. Vor allem bei Mietwohnungen mit Zentralheizung kann dies die Heizkosten für die jeweiligen Wohneinheiten reduzieren.

Die oben aufgeführten Punkte beschreiben Möglichkeiten, um kurzfristig die bestehende Heizungsanlage einzustellen und Energie zu sparen. Eine langfristige Reduzierung der Gasverbräuche kann nur durch die Modernisierung der Altanlagen, die Verbesserung der Gebäudehülle und den Einsatz von erneuerbaren Energien erfolgen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.