DS14112236

denlfr

CO2-Einsparungen

2019 CO2Die Reduktion bzw. Substitution von primären und sekundären Energieträgern leistet einen nachhaltigen Beitrag zur Einsparung von CO2-Emissionen. Die Stadt Haselünne hat durch die Errichtung von fünf Photovoltaikanlagen, dem Betrieb eines Nahwärmenetzes mit Biogas sowie dem strukturierten Upgrade der Straßenbeleuchtung auf LED-Technologie einen deutlichen Beitrag geleistet. Pro Jahr werden dadurch 102 Tonnen CO2 eingespart. In der Abbildung werden die umgesetzten Klimaschutzmaßnahmen gesondert betrachtet. Diese machen nochmals 9,9 Tonnen jährliche Einsparung aus.

 Durch weitere Energiesparmaßnahmen, energetische Sanierungen und dem weiteren Ausbau von erneuerbaren Energien soll der Ausstoß von CO2 nachhaltig weiter reduziert werden.

Umgesetzte Klimaschutzmaßnahmen:

  1. Aufbau eines Nahwärmenetzes zur Bereitstellung von jährlich 2,4 Millionen Kilowattstunden Wärme aus Biogas.
  2. Inbetriebnahme von Photovoltaikanlagen mit einer installierten Gesamtleistung von 65 Kilowatt peak.
  3. Upgrade von 467 Straßenleuchten im gesamten Stadtgebiet und den anliegenden Ortschaften auf LED-Technologie.
  4. Anschaffung eines Hybrid-Fahrzeuges für den städtischen Bauhof.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok